Akupunktmassage

Die Akupunktmassage (APM) ist eine westliche Behandlungsmethode, die aus der Akupunktur und Akupressur der klassischen chinesischen Medizin abgeleitet wurde. In den 50iger und 60iger Jahren entwickelte der Masseur Willy Penzel die Akupunktmassage.


Ausgangspunkt der Akupunktmassage ist, wie bei der klassischen chinesischen Medizin, die Annahme, dass der menschliche Körper von Energiebahnen, so genannten Meridianen, durchzogen ist. Diese transportieren die Energie durch den Körper. Bei Blockaden dieser unsichtbaren Energiekanäle entstehen Krankheiten. Bestimmte Punkte, die Akupunkturpunkte auf diesen Meridianen, sind gewissen Organen und Funktionen zugeordnet. Durch Stimulation der Meridiane mit einer Akupunktmassage wird die Energie wieder reguliert und zum Fließen gebracht. Ein Körper mit einem ausgeglichenen Energiekreislauf, bei dem alle Energien in Balance sind, sollte somit keine Krankheiten oder Beschwerden aufweisen.

Bei der Akupunktmassage wird ohne Nadeln gearbeitet. Als Werkzeug dient ein Metallstab, mit dem über die Meridiane, zwischen den Akupunkturpunkten, gestrichen wird. Dies nennt man tonisieren. Zusätzlich werden die Akupunkturpunkte stimuliert. Durch die Akupunktmassage werden so energetische Fülle- oder Leerezustände wieder ausgeglichen. Zusätzlich werden Störfelder, wie zum Beispiel Narben, behandelt. Die Therapie wird ganz individuell an den einzelnen Patienten und seinen Problemen angepasst.

Die Akupunktmassage erzielt gute Ergebnisse bei verschiedenen Arten von Schmerz, rheumatischen Erkrankungen und diversen Problemen mit der Wirbelsäule, den Gelenken oder den Knochen. Aber auch Muskelverspannungen, Störungen des Blutkreislaufs und selbst Allergien werden mit dieser Methode behandelt. Eine besondere Bedeutung hat die Akupunktmassage im sportlichen Bereich. Richtig eingesetzt kann sie zur Entspannung und Leistungsoptimierung verwendet werden. Auch bei Tieren, wie zum Beispiel bei Hunden oder Pferden, wird diese sanfte Methode mit Erfolg eingesetzt.

Akupunktmassage am Ohr